Mit ‘McLaren’ getaggte Beiträge

Verwirrung um Räikkönen

Veröffentlicht: 20 November 2009 in Uncategorized
Schlagwörter:, , ,

Seit P1Mag am Dienstag in Ausgabe 26 meldete, dass Kimi Räikkönen 2011 für Mercedes Grand Prix an den Start gehen werde, überbieten sich der Finne und sein Management mit Dementis gegenüber der englischen Presse. Dumm nur, dass man sich dabei in Widersprüche verwickelt. Dabei hat doch gar niemand erwartet, dass irgendjemand diesen Schachzug vor November 2010 öffentlich zugibt…

Posted via email from P1Magazin

Advertisements

Grosse Verwirrung nach der Meldung von Autosport.com, wonach Kimi Räikkönen 2010 pausieren müsse. Auf den ersten Blick ein Widerspruch zur Meldung hier vom Montag, wonach der Finne bei Mercedes fix sei. Ist es aber ganz und gar nicht. Ich kann da nur die Lektüre der aktuellen Ausgabe von P1Mag empfehlen. Von 2010 ist da nicht die Rede 😉

Posted via email from P1Magazin

Weitere Formel 1-Cockpits wurden vergeben, berichtet P1Mag in der heute erscheinenden Ausgabe: Jenson Button wird neben Lewis Hamilton bei McLaren antreten, Timo Glock und Lucas di Grassi werden Teamkollegen bei Manor/Virgin und Mercedes-Fahrer Nico Rosberg wird mit Kimi Räikkönen einen harten Knochen ins Team bekommen. Die Ausgabe 26 von P1Mag wird am späten Nachmittag zum kostenlosen Download unter www.p1mag.de verfügbar sein.

Posted via email from P1Magazin

Mika Häkkinen is knocked unscious, Adelaide 1995

10. November – Im 2. freien Training Grand Prix von Australien 1995 in Adelaide fliegt Mika Häkkinen mit seinem McLaren beim Einlenken in Brewery Bend wegen eines schleichenden Plattfusses ab und prallt fast ungebremst in die Reifenstapel. Der Finne muss vor Ort einer Tracheotomie unterzogen werden, before er ins Hospital transportiert werden konnte. Weil keine aussagekräftige Informtionen zu Mikas Zustand zu bekommen sind, genauso wie es bei Ayrton Sennas tödlichem Unfall im Jahr zuvor in Imola der Fall, wird bisweilen schon das Schlimmste befürchtet. In der HIER gezeigten Video-Aufnahme wird die Gefährlichkeit der Cockpits bis Mitte der 90er deutlich. Glücklicherweise erholt sich Mika in der Folge gut von den Unfallfolgen und kann im weiteren Verlauf seiner Karriere noch zwei WM-Titel erringen. Mit den heute üblichen Sicherheitsvorkehrungen, wie HANS und dem seitlichen Aufprallschutz im Cockpit, wäre Mika damals unbeschadet aus dem Auto geklettert.

(mehr …)

Hamilton & Button, copyright Schlegelmilch Photography

Es ist ja kein Geheimnis, dass es eine aussterbende Zunft ist Nachrichten auf abgeholzte Wälder zu drucken. Und mir scheint, JEDES Mittel scheint recht zu sein, um noch ein Blättchen an den Mann zu bringen und diese Zombies des Medien-Bereichs noch ein wenig im Gang zu halten. Aber von P1Mag abzuschreiben und das als „exklusiv“ zu verkaufen, das ist entweder…

(mehr …)

Wie schon im Vorjahr, gewann ein britischer Rennfahrer in einem von einem Mercedes-Benz-Motor angetriebenen Rennwagen britischer Herkunft mit der Startnummer 22 den WM-Titel in Interlagos gegen den von der Pole-Position gestarteten Lokalmatador durch einen fünften Platz im Rennen. Nachzulesen in der neusten Ausgaben von P1Mag

P1 Titelseite Ausgabe 22-wp

16. Oktober – Die grosse Story am Rande des Grand Prix von Europa 1994 in Jerez war das Ende der gerade mal eine Saison währenden Partnerschaft zwischen McLaren und Peugeot. Viel spektakulärer ist, was sich als Nachfolger der Franzosen anbahnt. Kurz vor der Anreise hatte ich von dem Gerücht gehört, dass Mercedes-Benz Sauber im Regen stehen lasssen wird und stattdessen ein enormes Budget zu McLaren tragen wird. Ich überrasche meinen Kollegen Tony Dodgins völlig mit dieser Neuigkeit, zusammen recherchieren wir die Story für das englische Fachmagazin Autosport. Übrigens wäre es uns nie im Leben eingefallen die Liaison von Philip Morris, McLaren und Mercedes als „Dream Team“ zu feiern. Das taten dann die Schwaben selbst mit dem gewohnten Geprotze ein paar Tage nach erscheinen der Story in Autosport. Als was wird uns wohl BrawnGP bald präsentiert werden?

(mehr …)