Mit ‘Lewis Hamilton’ getaggte Beiträge

Weitere Formel 1-Cockpits wurden vergeben, berichtet P1Mag in der heute erscheinenden Ausgabe: Jenson Button wird neben Lewis Hamilton bei McLaren antreten, Timo Glock und Lucas di Grassi werden Teamkollegen bei Manor/Virgin und Mercedes-Fahrer Nico Rosberg wird mit Kimi Räikkönen einen harten Knochen ins Team bekommen. Die Ausgabe 26 von P1Mag wird am späten Nachmittag zum kostenlosen Download unter www.p1mag.de verfügbar sein.

Posted via email from P1Magazin

Advertisements

Hamilton & Button, copyright Schlegelmilch Photography

Es ist ja kein Geheimnis, dass es eine aussterbende Zunft ist Nachrichten auf abgeholzte Wälder zu drucken. Und mir scheint, JEDES Mittel scheint recht zu sein, um noch ein Blättchen an den Mann zu bringen und diese Zombies des Medien-Bereichs noch ein wenig im Gang zu halten. Aber von P1Mag abzuschreiben und das als „exklusiv“ zu verkaufen, das ist entweder…

(mehr …)

Wie schon im Vorjahr, gewann ein britischer Rennfahrer in einem von einem Mercedes-Benz-Motor angetriebenen Rennwagen britischer Herkunft mit der Startnummer 22 den WM-Titel in Interlagos gegen den von der Pole-Position gestarteten Lokalmatador durch einen fünften Platz im Rennen. Nachzulesen in der neusten Ausgaben von P1Mag

P1 Titelseite Ausgabe 22-wp

09f1-06-0084a

Mclaren beabsichtigt scheinbar ein Drei-Wagen-Team für die Formel 1-WM 2010 einzuschreiben. Wunsch-Fahrerbesetzung: Lewis Hamilton, Nico Rosberg und – sollte der FIA-Weltrat am 26. Oktober diese Reglements-Änderung verabschieden – entweder Heikki Kovalainen, der allerdings in den verbleibenden sechs Rennen Leistung zeigen muss, oder – so hört man – Adrian Sutil.

Hier die Racing-Action an diesem Wochenende:

(mehr …)

Feuerwerk
31. Dezember – Ein Jahr geht zu Ende, das – für mich persönlich – eine Menge Veränderungen mit sich brachte. Meist positiver Natur, aber, wie der Rest der Welt, hatte ich auch eine Reihe schlechter Nachrichten und Schreckensmomente zu verdauen. Zum Glück blieb es beim Schrecken, aber es wird einem plötzlich unverrückbar klar, dass man nicht ewig Sohn oder Tochter bleibt, die Zeit – und damit das Leben – schreitet unerbittlich voran. Beruflich kann ich nun eine handvoll Schaumschläger mehr aufzählen, als noch zu Jahresanfang. Von dem einen oder anderen hatte ich bis zum Juli sogar noch eine sehr gute Meinung. Ich musste einsehen, dass Menschen sich nicht immer zu ihrem Vorteil verändern. Die gute Seite ist, dass ich heute, erfahrener und entschlossener, mir nicht mehr anderthalb Jahre Ärger mit einem unprofessionell agierenden Umfeld antue, wie noch 1998/1999, und nicht mehr versuche mein Ding trotz alledem durchzuziehen. Es ist gescheiter sofort die Konsequenzen zu ziehen und sich vom Ballast, den Leute ohne Visionen, Kompetenzen und Begeisterung für ihren Job nun einmal bedeuten, sofort zu befreien. Aber es gilt auch sportlich zurück zu blicken.

(mehr …)

2. November – Mit einem dringend benötigten 5. Platz, den er sich beim Grand Prix von Brasilien in der allerletzten Kurve des Finallaufs der Formel 1-Saison 2008 in Interlagos erkämpft, wird Lewis Hamilton als jüngster Weltmeister aller Zeiten gekrönt. Er ist der 9. britische Weltmeister der letzten 50 Jahre.

(mehr …)

26. Oktober – Timo Scheider erringt in Hockenheim nach sauberem Start-und-Ziel-Sieg beim Finale der DTM-Saison 2008 den Meistertitel, wieder siegt ein Audi-Pilot im Kampf um den Titel. Herausforderer Paul di Resta wird Zweiter, hatte aber über die gesamte Distanz hinweg nicht die geringste Chance gegen den Tabellenleader. Mercedes-Fahrer kommen aus der Loser-Ecke halt nicht raus. Bleibt für Lewis Hamilton zu hoffen, dass dies keine Omen fürs WM-Finale in Interlagos ist und es bei ihm am kommenden Sonntag besser läuft.

(mehr …)