Ein Stück 2. Weltkrieg – Mitten in München

Veröffentlicht: 29 August 2012 in Schlagzeilen
Schlagwörter:, , , , , ,

The day After: Die 250-Kilo-Fliegerbombe im Zentrum vom Münchener Stadteil Schwabing wurde gestern Nacht „kontrolliert“ gezündet. Erwartungsgemäß schaut es in der Feilitzschstrasse nun aus, wie auf einem Kriegsschauplatz. Ein Ladengeschäft ist komplett ausgebrannt, Fensterscheiben sind noch in einem Umkreis jenseits von 100 Meter zerpsrungen. Es wird befürchtet, dass die Gebäude in unmittelbarer Nähe der Detonation so in ihren Grunhdfesten erschüttert wurden, dass sie möglicherweise nicht mehr bewohnbar sein werden. Genaueres werden die Statiker heute ermitteln.

Dieses VIDEO gibt einen Eindruck, wie heftig die Explosion war, vor allem der gut und gerne dreissig Meter hohe Feuerball ist eindrucksvoll. Auch wenn die Gaffer über den Knall jubelten, die Nachdenklicheren dämmert, was die Menschen zu Kriegszeiten erlebt haben. Und auf Teilen dieser Erde gegnwärtig erleben. Mit ein bisschen Phantasie wird jedem schnell klar, wie das ohne weiträumige Absperrung und Evakuierung – also in einem realen Kriegs-Szenrio – ausgegangen wäre.

Krieg ist grausam und darf nicht sein. Weder hier, noch sonstwo auf der Welt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s