ABO-FALLE AUF DIE LINKE TOUR

Veröffentlicht: 29 Juli 2011 in Uncategorized
Schlagwörter:

Dass Print-Verlage immer mehr in die Bredouille geraten, weil ihre archaischen Produktions- und Verwaltungsapparate im zweiten Jahrzehtn des 21. Jahrhunderts immer deplazierter wirken, das dürfte auch dem Branchenfremden aufgefallen sein. Zu welchen zwielichtigen Methoden sich aber sogar durchaus bekannte Verlag hinreißen lassen, um ihr bedrucktes Papier an den Mann zu bringen, ist geradezu erschreckend.

Für eine Recherche startete ich kürzlich ein Experiment, dessen Ausgang mich in der Tat sprachlos macht. Noch will ich Roß und Reiter nicht nennen, denn zunächst will ich die Geschäftsleitung mit den Fakten konfrontieren. Nur soviel für den Moment: Seid SEHR vorsichtig, wenn Ihr euch dazu entschliesst einen Versicherungs-Vergleich oder -Angebot online anzufordern. Es könnt in einem Abonnement einer völlig unerwünschten Publikation enden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s