Farfus hält Titelkampf offen

Veröffentlicht: 1 November 2009 in Uncategorized

Augusto Farfus gewinnt Rennen 2 des WTCC-Laufs im japanischen Okayama von der Pole-Position vor Andy Priaulx, Yvan Muller, Alain Menu, Nicola Larini, Rob Huff, Gabriele Tarquini und Rickard Rydell.


Rennen 1 wurde zuvor eine Beute von Andy Priaulx, der sich den heftigen Attacken von Jörg Müller erfolgreich zur Wehr setzte. Rob Huff wurde Dritter von Yvan Muller, Gabriele Tarquini, Marc Gené, Tiago Monteiro und Augusto Farfus.

Stefano d’Aste gewinnt die Privatfahrer-Wertung in Rennen 2, zuvor hatte Tom Coronel den Klassensieg errungen.

Mit P8 in Sennen 1 und Sieg in Rennen 2 hält Farfus den Titelkampf weiter offen, die Entscheidung um den WM-Titel fällt also beim Finale in Macau, da Farfus nur noch 11 Punkte Rückstand auf Muller hat und 13 Zähler auf Tabellen-Leader Tarquini.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s