homestead_10

Nach einem dürftigen Jahr in der NASCAR-Szene, hat Dario Franchitti sein Comeback bei den IndyCar Series mit einem Sieg in Homestead für Chip Ganassi Racing und seinem zweiten Meistertitel nach 2007 gekrönt. Rafael Matos wurde ‚Rookie Of The Year‘.

Davor fand am Homestead Raceway das Finale der Grand-Am-Series statt. Alex Gurney und Jon Fogarty gewannen den Titel bei den Daytona Prototypen für GAINSCO/Bob Stallings Racing, Dirk Werner und Leh Keen holten den Titel in der GT-Klasse für Farnbacher Loles Racing.


Die Resultate vom Samstagabend:

IndyCar: Miami Homestead Raceway: 1. Dario Franchitti 2. Ryan Briscoe 3. Scott Dixon 4. Tony Kanaan 5. Helio Castroneves

Grand-Am Daytona Prototypen: Miami Homestead Raceway: 1.Haywood/Barbosa, 2.Pruett/Rojas, 3.Patterson/Negri Jr, 4. Fogart/Gurney, 5. Donohue / Law

Grand-Am GT-Klasse: Miami Homestead Raceway: 1. Edwards/Collins/Reese, 2.Liddell/Davis, 3. Keen/Werner, 4. Potter/Pumpelly, 5. Ham/Tremblay

Alle Rennberichte in der nächsten Ausgabe von P1Mag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s