Frank Gardner 1930-2009

Veröffentlicht: 29 August 2009 in Uncategorized
Schlagwörter:, ,

Frank Gardner 2007 Frank Gardner ist im Alter von 78 Jahren nach langer Krankheit in Australien verstorben.

Frank Gardner machte sich mit einem forschen Fahrstil und seiner Zielstrebigkeit einen Namen. Der Australier wurde vor allem in Tourenwagen und Sport-Prototypen prominent, schaffte es sogar in die Formel 1 und nahm an neun vereinzelten Grands Prix teil. Seine beste Platzierung bleib ein achter Platz beim Grand Prix von England 1965.

Seine Erfolge in Tourenwagen und Formel 5000 sprachen allerdings für sich. Der Australier wurde als erster Ausländer Meister in der BTCC auf einem Ford Falcon Sprint im Jahre 1967 und einem Ford Escort im Jahr darauf. 1973 folgte ein dritter Titel auf einem Chevrolet Camaro.

1971 und 1972 dominierte er zudem die europäische Formel 5000, doch 1976 zog es Frank zurück in die Heimat, wo er auf diesselbe Weise die Tourenwagen-Szene dominierte und sich den nationalen Titel 1976 und 1977 sicherte.

Als 11-jähriger sah ich Frank das F5000-Rennen in Hockenheim 1971 vor meinem Idol und Freund Emerson Fittipaldi im Lotus 56B gewinnen UND auch noch mit einem Chevy Camaro und einem Sportwagen in den Rahmenrennen aufs Podest fahren. Viele Jahre später erfuhr ich, dass Frank Abends auch noch den Renntransporter nach England zurück steuerte. Kerniger Racer der alten Garde, findet man heute nicht mehr. RIP, Frank.

Meine Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden von Frank Gardner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s