Henry Surtees (1991 – 2009)

Veröffentlicht: 19 Juli 2009 in Uncategorized
Schlagwörter:, , ,

Henry Surtees (1991-2009)

Es ist traurige Tatsache geworden: Nachdem erste Meldungen makabre Scherze schienen, da sie nicht bestätigt wurden, ist es nun traurige Gewissheit. Henry Surtess ist an den Folgen eines Unfalls im zweiten Rennen der Formel 2 in Brands Hatch im Laufe der Nacht verstorben.


Henry war der Sohn von John Surtees, Formel 1-Weltmeister von 1964 und siebenfacher Motorrad-Weltmeister, und dessen Frau Jane. Es war wohl unvermeidlich, dass der Sohn versuchen würde, in die Fußstapfen des Vaters zu treten.

John and Henry Surtees, 2009

Henry ging 1999 im Alter von acht Jahren erstmals bei einem Kart-Rennen an den Start und bestritt von da an sechs Jahre lang Rennen in den Klassen Kadetten, Mini Max, Junior Max und Junior Schaltgetriebe auf Pisten in ganz Groß-Britannien. Er errang Siege und Rundenrekorde, gewann schließlich 2005 die englische ‘BRDC Stars of Tomorrow’ Junior Schaltgetriebe Meisterschaft.

2006 debütierte Henry in der britischen Ginetta GT Junior Meisterschaft im Automobilsport mit drei Laufsiegen, sechs Podestplätzen und dem dritten Gesamtrang am Jahresende. 2007 stieg er in den Formelsport ein und nahm gleich an vier Rennserien teil: Der englischen und der deutschen Formel BMW Meisterschaften, der britischen Formel Renault 2.0 Serie und der Formel Renault Winter Serie.

Henry fügte 2008 noch eine Saison in der britischen Formel Renault 2.0 an und beendete die Meisterschaft auf Rang 12, wurde aber Vizemeister in der Winter Serie mit einem Sieg und drei Podestplätzen bei nur vier Läufen. Henry bestritt auch zwei Läufe in der britischen Formel 3, errang in der „National Class“ einen Sieg und einen Podestplatz, bestriitt ausserdem einige Läufe der westeuropäischen Formel Renault 2.0 Meisterschaft.

Henry Surtees, Formula 2

Anfang 2009 war Henry einer der ersten Fahrer, die sich für die neue Formel 2 Meisterschaft einschrieben und in Brands Hatch feierte er in Rennen 1 seinen grössten Erfolg in der Serie mit einem dritten Platz, seinem ersten Podestplatz in der noch neuen Kategorie. Die Tragödie nahm im zweiten Rennen seinen Lauf, als Jack Clarke von der Strecke abkam, ein Hinterrad von dessen Autos abriß und über die Piste sprang. Es traf den vorbeifahrenden Henry am Helmet, der Youngster wurde KO geschlagen und kam nicht mehr wieder zu Bewusstsein. Sein Tod wurde spät am Abend von offizieller Stelle des Royal Hospital in London bestätigt.

Ein Nachruf auf Henry Surtees und Fabio Guglielmini erscheint in P1Mag, ab Dienstag auf www.p1mag.ch downloadbar

Henry Surtees (1991-2009)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s