Donnerstag,

Veröffentlicht: 7 Mai 2009 in Uncategorized

nelson-muntz
Hallo Freunde,

bin wieder voll da. Was gab es neues in der Zwischenzeit? Naja, zum Beispiel das beim Motorrad-WM-Lauf in Jerez ein grossgewachsener Österreicher reihum ging und jedem Deutschsprachigen breit grinsend erzählte, dass die Geschäftsleitung seines früheren Arbeitgebers es nicht einmal fertig bringe, den zweistelligen Betrag für deren Online-Auftritt dem Domain-Verwalter pünktlich zu bezahlen und deshalb die Homepage aus dem WWW verschwunden sei. Hm, wenn ich es recht bedenke, ist das ja nichts neues. Weder das eine, noch das andere. Übrigens, ist bekannt, dass es in der englischen Sprache kein Wort existiert, das „Schadenfreude“ übersetzen würde…?

*

spence-mike

7/5/1968, Mike Spence stirbt

.
Michael Henderson Spence nahm an 37 Grands Prix teil, errang seinen ersten Sieg allerdings im nicht zur WM zählenden Race of Champions in Brands Hatch. Seinen ersten GP-Sieg feierte der Brite 1966 in Südafrika, ein weiterer wichtiger Sieg errang Mike 1967 beim BOAC 500 in Brands Hatch. 1968 wurde er als Mitglied des Lotus-Teams für die 500 Meilen von Indianapolis genannt. Ein eher harmloser Unfall mit dem Lotus 56 Turbinenauto im Training endete dennoch tragisch, denn das rechte Vorderrad traf den Fahrer am Kopf. Mike Spence verstarb 4 Stunden nach dem Unfall im Spital, ohne je das Bewusstsein wieder zu erlangen.

Geboren: 30. Dezember 1936 in Croydon, England;
Verstorben: 7. Mai 1968 in Indianapolis, USA, 31 Jahre alt.

*

sharp-hap

7/5/1993, Hap Sharp stirbt

.
James Sharp war ein Amateur-Rennfahrer, der Anfang der 60er als Privatfahrer an 6 Grands Prix teil, alle auf dem nordamerikanischen Kontinent. Als texanischer Öl-Magnat fiel es ihm auch leicht sein Hobby zu finanzieren, dazu finanzierte er auch noch Jim Halls Chaparral Sport-Prototypen-Projekt. Gemeinsam siegten die beiden 1985 in Sebring am Steuer eines Chaparral ein Rennen. Hap Sharp nahm sich 1993 in Argentinien das Leben.
.

Geboren: 1. Januar 1928 in Tulsa, USA;
Verstorben: 7. Mai 1993 in San Martin, Argentinien, 65 Jahre alt.

Advertisements
Kommentare
  1. super7racer sagt:

    Schön, daß Du wieder da bist!

    Bzgl. des grossen Österreichers und seinem ehemaligen Arbeitgeber überrascht mich nichts. Das neue Design der Printausgabe ist einfach nur noch scheußlich. Erinnert mich immer mehr an die Zeitung mit den 4 großen Buchstaben.

  2. grandprixinsider sagt:

    Danke 😀

    Ein weiteres Phänomen aus dem anderen spanischen Fahrerlager: Keiner der beiden bisherigen F1-Berichterstatter besagter Postille ist zugegen. Ein Gerücht besagt, dass einer von beiden mit der vorgennannten GF im Clinch liegen soll…

  3. jumbo sagt:

    Hahahahahahahahahahaha !!

  4. Tom Schwede sagt:

    Welcome back!

    Tja, das liebe Internet. Mich erinnert die Geschichte um die Domain an ein Filmzitat: „Wiese benötigt man für den Bus eine Fahrkarte? Mit dem Schulbus sind wir doch auch immer umsonst gefahren.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s