1954-fangio_reims

18. April – Fangio bleibt ungeschlagen: Juan Manuel Fangio ist auch weiterhin der einzige Fahrer in der Geschichte der Formel 1, dem es gelang ein nagelneues Auto eines in der WM debütierenden Rennstalls bei den ersten 3 Grands Prix auf die Pole Position zu stellen. Dieses Kunststück, vom unvergessenen fünffachen Weltmeister 1954 auf einem Mercedes-Benz W196 Silberpfeil mit Bestzeiten bei den GPs von Frankreich, England und Deutschland vorexerziert, hätte Jenson Button heute im Quali zum GP von China mit der 3. Pole in Folge für BrawnGP einstellen können. Doch der Brit hatte das Nachsehen, stattdessen sicherte Sebastian Vettel dessen Team Red Bull die 1. Pole Position.

*

davidson-anthony

18/4/1979, Anthony Davidson is born in Hemel Hempstead, UK

.
Anthony Denis Davidson debütierte in der Formel 1, als das Minardi-Team 2002 Fahrer Alex Yoong für einige Rennen ins Abseits stellte. Sein Auftritt beim Grand Prix von Ungarn war solide, doch eine andere Option, als den seit 2000 ausgeübten job als Testfahrer BAR ergab sich nicht. 2005 ergab sich dann eine weitere Chance, als BAR-Pilot Takuma Sato vor dem GP von Malaysia erkrankte und „Ant“ als Ersatzmann einspringen durfte. Doch das Auto gab nach wenigen Runden den Geist auf. Davidson blieb als Testfahrer an Bord, als das Team 2006 von Honda aufgekauft wurde und Honda belohnte seine langjährige Loyalität mit einem Cockpit beim Satelliten-Team Super Aguri für 2007. Er blieb auch für die darauffolgende Saison beim finanziell angeschlagenen Team, doch der Rennstall musste nach dem GP von Spanien 2008 dicht machen und somit endete die F1-Karriere des Anthony Davidson. Heuer kommentiert der junge Brite lediglich die GPs im Radio für die BBC.

*

drake-bob

18/4/1990, Bob Drake dies

.
Robert Drake restaurierte hauptberuflich klassische Automobile in Los Angeles, hatte anschliessend aber weitaus mehr Erfolg als Stunt-Fahrer und Fabrikant von Fahrzeugen, die für ebensolche Szenen von der Filmindustrie in Auftrag gegeben wurden. Als Hobby fuhr er Sportwagen-Rennen auf Aston Martin, Cooper und vor allem dem Maserati 61 „Birdcage“. Doch der Kalifornier machte erst richtig von sich reden, als er 1960 in Riverside gegen die Armada europäischer Formel 1-Rennwagen überraschend Zweiter beim Grand Prix der USA wurde, am Steuer eines Ol‘ Yaller Mk.II genannten US-Sprint-Renners. Bob drake starb 1990 in Kalifornien im Alter von 70 Jahren.

Geboren: 14. Dezember 1919 in San Francisco, USA,
Verstorben: 18. 1990 in Woodland Hills, USA, 70 Jahre alt.

*

rindt-jochen

18/4/1942, Jochen Rindt is born in Mainz, Germany

.

Karl-Jochen Rindt gelang der Durchbruch 1964, als er bei der London Trophy der Formel 2 in Crystal Palace Piloten vom Schlage eines Graham Hill, Jim Clark und Denny Hulme besiegte, ein 3-jahres-Vertrag mit dem Cooper Formel 1 Werksteam war die Folge . Wider erwarten blieb diese Allianz allerdings sieglos und so zog er 1968 zum Brabham-Repco-Team weiter. Doch auch diese Saison war nicht von Erfolg gekrönt, technische Gebrechen verhinderten Erfolge. Also akzeptierte der Österreicher 1969 ein Angebot von Colin Chapman, trat so im Lotus-Team gewissermassen die Nachfolge von Jim Clark an. Rindt eroberte am Ende jener Saison in den USA endlich seinen ersten Grand Prix-Sieg und positionierte sich Anfang 1970 durch einen dramatischen Sieg in Monaco als einer der Titelaspiranten. Als er danach den revolutionären Lotus 72 hingestellt bekam, folgten weitere 4 GP-Siege, bevor ihm die kompromisslose Bauweise dieses Autos zum Verhängnis wurde. Beim Training im italienischen Monza verunglückt Jochen Rindt tödlich und wird später posthum Weltmeister.

Geboren: 18. April 1942 in Mainz, Deutschland;
Verstorben: 5. September 1970 in Monza, Italien, 28-jährig.1954-fangio_reims

18th of April – Fangio remains unbeaten: Juan Manuel Fangio remains the only driver in Formula 1 history to put a brand new car of a debutant team on pole position in the first 3 Grands Prix, a feat achieved by the late five times World Champion back in 1954, driving a silver arrow Mercedes-Benz W196. Jenson Button could have equalled this record today in qualifying for the Chinese GP by securing his 3rd pole in a row for BrawnGP. But the Brit lost out to Sebastian Vettel, who secured Red Bull’s 1st ever pole position in F1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s