Sonntag,

Veröffentlicht: 5 April 2009 in Uncategorized

button-wins-at-sepang

5. April – Jenson Button hatte einen perfekten Start in die Saison 2009, dank zweier Grand Prix-Siege in Folge mit dem heutigen Erfolg in Sepang. Mehr noch: Jenson ist seit heute Rekordhalter, denn er ist der erste Formel 1-Rennfahrer, dem es gelungen ist ein neues Team zu 2 Siegen in Folge in dessen allerersten Grands Prix zu führen.

*

bucknum-ronnie

5/4/1936, Ronnie Bucknum wird geboren in Alhambra, USA

.
Ronald Bucknum war der Meister der Sports Car Club of America-Rennserie der Jahre 1959, 1960, 1962 und 1964, als er von Honda auserkoren wurde um deren Grand Prix-Einstieg vorzubereiten. Als der mit einem 1,5-Liter-V12-Motor ausgerüstete RA271 am Nürburgring zum Grossen Preis von Deutschland 1964 erstmals eingesetzt wurde, musste Bucknum seinen allerersten Einsatz in einem Formelwagen ausgerechnet auf der brutalsten Strecke der Saison angehen und hatte letztlich Glück einen Lenkungsbruch zu überleben. Bei Vorsaison-Tests in Suzuka geschah dasselbe nochmal und diesmal brach sich Ronnie ein Bein und ein Arm, was seine Vorbereitung auf die Saison 1965 stark beeinträchtigte. Erst beim Saisonfinale in Mexiko Stadt gelang ihm mit dem 5. Platz ein Punkterang, was aber im Trubel um Hondas 1. GP-Sieg durch Richie Ginther unter ging. Wenigstens hatte der Ami seinen Marktwert gesteigert und erhielt eine lukrative Offerte von Ford für die Marken-WM 1966. Honda wollte bei den beiden nordamerikanischen Rennen am Ende der Saison sehen, wie Bucknum sich mit den neuen 3-Liter-F1-Rennern schlägt, Und der schlug sich sogar beachtlich, doch Honda entschied schliesslich sich auf John Surtees zu konzentrieren. Ronnie kehrte in die Staaten zurück und fuhr fortan in den CanAm- und USAC-Serien, wobei er gleich das 2. Saisonrennen, das Michigan 500, auf einem Eagle gewann, bei seinem erst 2. Oval-Rennen überhaupt. Er wurde dann von Roger Penske engagiert um dessen Sport- und TransAm-Wagen zu pilotieren und tat sich Anfang der 70er mit Sam Posey, die beiden wechselten sich auf einem NART Ferrari bei Langstrecken-Rennen ab, und setzte seine Karriere in dieser Disziplin bis in die 80er fort. Ronnie Bucknum starb 1992 nach langer Krankheit. Sein Sohn Jeff hat mittlerweile seine eigenen Namen in Sport- und GT-Rennen gemacht und debütierte 2005 bei den IndyCars.

Geboren: 5. April 1936 in Alhambra, USA;
Verstorben: 14. April 1992 in San Luis Obispo, 56-jährig.

*

linden-andy

5/4/1922, Andy Linden wird geboren in Brownsville, USA

.
Andrew Linden nahm zwischen 1951 und 1957 an den 500 Meilen von Indianapolis teil, als dieser US-Klassiker zur Formel 1-WM zählte. Als Andy endlich einmal das Auto nicht unter dem Hintern zusammenbrach, oder er, wie 1953, nicht gleich in der 3. Runde in einen Schlamassel verwickelt wurde, gelang ihm auch ein Ergebnis in den Punkterängen. Sein bestes Resultat beim Indy 500 blieb der 4. Platz gleich bei seinem ersten Versuch im Jahre 1951. Der frühere US-Marine gehörte zu den besten Sprint-, Midget- und ChampCar-Fahrern, als 1957 bei einem schweren Unfall ein Gegenstand durch seinen Helm drang und ihm dabei Hirnschäden zufügte und diesen Hünen von einem Mann hernach lange Jahre in einen Rollstuhl verbannte. Andy Linden starb 1987 im Alter von 64 Jahren, doch es sprach für seinen Stolz und seine Hartnäckigkeit, dass er sich bis dahin das Laufen neu bei brachte.

Geboren: 5. April 1922 in Brownsville, USA;
Verstorben: 10. Februar 1987 in Torrance, USA, 64 Jahre alt.

*

murray-david

5/4/1973, .David Murray stirbt

.
David Murray gründete 1952 den berühmten Rennstall Ecurie Ecosse und setzte als erstes einen Cooper-Bristol beim Grand Prix von England ein, den er selbst lenkte. Danach trat er vom aktiven Sport zurück um sich ganz der Aufgabe als Teamchef zu widmen. Die grössten Erfolg feierte sein Team zweifellos mit den beiden Siegen bei den 24 Stunden von Le Mans in den Jahren 1956 und 1957. Anfang der 70er Jahre zog er sich auf seinen Ruhesitz auf den Kanaren zurück. Es ging jedoch auch das Gerücht um, er habe sich wegen Steuerschulden und finanzieller Probleme aus England abgesetzt. David Murray kam schliesslich 1973 bei einem Verkehrsunfall auf Las Palmas ums Leben.

Geboren: 28. Dezember 1909 in Edinburgh, Schottland;
Verstorben: 5. April 1973 in Las Palmas, Spanien.

*

thiele-alphonso

5/4/1920, Alfonso Thiele wird geboren in Istanbul, Türkei

.

Alfonso Thiele wurde zwar in der Türkei geboren, war aber Italo-Amerikaner mit Wohnsitz im italienischen Novara. In den 50er und 60er Jahre war er ein recht erfolgreicher Tourenwagen- und GT-Pilot, der 1957 mit einem Klassensieg auf Fiat-Abarth bei der Mille Miglia erstmals von sich reden machte. 1959 gewann er beim Gran Premio della Lotteria in Monza seine Wertung auf einem Ferrari 250GT. 1960 ergab sich dann die Chance für die Scuderia Centro Sud einen Formel 1 beim Grand Prix von Italien zu fahren. Er qualifizierte den mit Maserati-Power ausgerüsteten Cooper T51 auf Startplatz 9, doch sein F1-Gastspiel endete nach 2/3 der Distanz mit gebrochenen Getriebe. Ohne Ambitionen auf weitere F1-Einsätze, setzte Thiele seine Karriere in der Sportwagen-Szene als Werksfahrer Abarth und Alfa Romeo fort.

Es wird angenommen, Alfonso Thiele sei im Juli 1986 im Alter von 66 Jahren daheim in Novara gestorben. Es gibt hierzu aber immer wieder widersprüchliche Angaben, was das genaue Datum seines Ablebens betrifft. Auch ist seine Herkunft nicht zweifelsfrei überliefert, es wird bisweilen von einer Herkunft aus Argentinien oder Uruguay berichtet. Für sein Geburtsjahr gibt es ebenfalls abweichende Angaben, teilweise wir das 1922 angegeben, jedoch auch hierfür gibt es keine klaren Belege.

Geboren: 5. April 1920 in Istanbul, Türkei;
Verstorben: 15. Juli 1986 in Novara, Italien, 66-jährig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s