Mittwoch,

Veröffentlicht: 24 Dezember 2008 in Uncategorized

??????????????????

Bild der Woche: Diese Aufnahme stammt von 1993, etwa zu dieser Jahreszeit. Das abgebildete Auto ist der Williams FW15C Renault V10, soviel steht fest. Doch wer ist der Fahrer, der von Sir Frank Williams und Patrick Head eingeladen wurde das WM-Siegerauto von 1993 einmal zu pilotieren?

P.S. OK, einen kleinen Hinweis gebe ich: Der Betreffende hat in diesen Tagen Geburtstag…


Warwick Brown 24/12/1949, Warwick Brown wird geboren in Sydney, Australien.

Warwick Brown war einer der Spitzenfahrer der Tasman Serie bevor er sein Glück in den USA suchte und 1975 sowohl in der Formel 5000 als auch der Can-Am-Serie antrat. Als der verletzte Chris Amon 1976 für den Grand Prix der USA ausfiel, wurde Brown als Ersatzmann in den Wolf Williams-Cosworth FW05 – nichts anderes als ein alter Hesketh – gesetzt und beendete sein Formel 1-Debüt mit dem nicht konkurrenzfähigen Auto als Vierzehnter. Nachdem er 1978 Vizemeister hinter F5000-Champion Alan Jones geworden war, bestritt er noch eine weitere Saison und zogsich dann vom aktiven Sport zurück, um sich dem Familienunternehmen anzunehmen.

*

John Cooper 24/12/2000, John Cooper stirbt.

John Cooper war, gemeinsam mit seinem Vater Charles Cooper, Mitbegründer der Cooper Car Company. Das von Cooper in der Formel 1 eingeführte Konzept des vor der Hinterachse platzierten Motors brachte Cooper danach auch bei den 500 Meilen von Indianapolis an den Start. In der F1 wurden die Cooper-Renner von grossen namen bewegt, etwa Jack Brabham, Stirling Moss, Maurice Trintignant und Bruce McLaren. Im Zeitraum von 9 Jahren gewann das Team 16 Grands Prix und Brabham gewann die WM 1959 und 1960.

John Cooper ist einem breiteren Publikum durch die legendären Mini Cooper bekannt. Aus dem als unscheinbarer BMC Mini geborenen Kleinwagen zauberte Cooper einen wieselflinken Flitzer, der Renn- und Rallyefahrern, aber auch dem sportlichen Autofahrer seiner Zeit einen Höllenspass bereitete. Nicht nur deshalb erhob ihn die Queen in den Adelstand (Commander of Order of the British Empire), es war die Anerkennung für die Verdienste um den britischem Motorsport. John Cooper Betrieb den Familienbetrieb bis ins Jahr 2000, als er im Alter von 77 Jahren 2000 starb. Er war zu jenem Zeitpunkt der letzte noch lebende Formel 1-Teamchef aus den Gründerjahren der F1.

Geboren: 17. Juli 1923 in Kingston, England;
Verstorben: 24. Dezember 2000, 77 Jahre alt.

*

Howden Ganley, 2005 24/12/1941, James Howden Ganley wird geboren in Hamilton, Neuseeland.

Ganley debütierte 1971 mit BRM in der Formel 1 und verblüffte gleich mit einem 5. Platz beim Grand Prix von Italien. Der Kiwi legte gleich noch einen 4. Platz beim GP der USA in Watkins Glen nach und sicherte sich so sein Cockpit für 1972. Doch mehr als nur ein 4. Platz – beim Grossen Preis von Deutschland am Nürburgring – hatte BRM schon von ihm erwartet und verlängerte den Vertrag nicht. Dafür bekam Ganley einen einträglichen Vertrag angeboten um 1973 für John Wyer mit dem Gulf-Mirage in der Marken-WM anzutreten und schlupfte noch dazu bei Frank Williams für eine weitere Saison in der F1 unter. In einem bizarren Grand Prix von Kanada lag er sogar kurzzeitig in Führung. Dennoch stand Howden Anfang 1974 vor dem Nichts, da kam der Strohhalm in Form des japanischen Maki F1-Teams gerade recht. Doch ein Aufhängungsschaden beim Training zum GP von Deutschland und schwere Verletzungen an Füssen und Knöcheln bedeuteten das Ende seiner Fahrerkarriere.

Gemeinsam mit Tim Schenken gründete er dann die Rennwagen-Manufakur Tiga, deren Anteile er aber 1987 verkaufte und sich anderen geschäftlichen Aktivitäten abseits des Rennsports zu widmen, blieb aber dem Sport durch seine Arbeit für den British Racing Drivers‘ Club verbunden. Heute lebt Ganley in den USA und trauert um seine unlängst verstorbene Frau Judy, die übrigens
vor Jahrzenhnten selbst Rennen gefahren war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s