Freitag,

Veröffentlicht: 19 Dezember 2008 in Uncategorized

Matra V12 3.0, 1967

19. Dezember – 1967 nahm das französische Raumfahrt-Unternehmen Matra an diesem Tag erstmals den von Georges Martin nach dem 3-Liter-Reglement der Formel 1 entwickelte V12-Motor auf einem Prüfstand in Betrieb. Dieser erste Versuchsträger drehte bereits 10.000 U/min und nachfolgende, auf diesem Erstlingswerk basierende Matra-Triebwerke ware n nicht nur akustische Höhepunkte bei jedem Grand Prix bis Ende 1972, sondern dominierten auch die Marken-WM und gewannen die 24 Stunden von Le Mans 1972, 1973 und 1974.


Onofre Marimón, 1954 19/12/1923, Onofre Agustín Marimón wird geboren in Zárate, Argentinien.

Onofre Marimón war Freund und Schützling des grossen Juan Manuel Fangio und beeindruckte auf anhieb bei seiner ersten vollen Saison in Europa mit einem 3. Platz beim Grand Prix von Belgien und dem 2. Platz beim nicht zur WM zählenden GP von Modena. 1954 ersetzte er Fangio im Maserati-Werksteam als Nummer 1. Ein Höhepunkte war die Aufholjagd vom 28. Startplatz beim GP von England, den er als Dritter beendete. Seinen erster Formel 1-Sieg fuhr er beim GP von Rom heraus, es schien nur eine Frage der Zeit, wann „Pinocho“, so sein Spitzname, auch einen WM-Lauf gewinnen würde. Doch beim 5. WM-Lauf der Saison auf der Nürburgring Nordschleife, war der Argentinier im freien Training zum Grossen Preis von Deutschland zu ungestüm und flog bei Wehrseifen ab. Der Maserati traf einen Baum und der Fahrer war auf der Stelle tot. Marimón ging traurigerweise als erster Toter der seit 1950 existierenden Formel 1 in die Geschichtsbücher ein.

Geboren: 19. Dezember 1923 in Zárate, Argentinien;
Verstorben: 31. July 1954 am Nürbürgring, Deutschland, 30 Jahre alt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s