Sonntag,

Veröffentlicht: 23 November 2008 in Uncategorized

????????????

23. November – Heute ist Olivier Berettas Geburtstag und die Aufnahme zeigt den Formel 3000, mit dem der Monegasse 1993 die EM fuhr, bevor er mit Larrousse in der Formel 1 debütierte. Obwohl der Schnappschuss aus jener Saison stammt, sitzt hier nicht Beretta am Steuer. Na, irgendeine Idee, wer das sein könnte?

*

Olivier Beretta 23/11/1969, Olivier Beretta wird geboren in Monaco.

Olivier Beretta stammt von einer wohlhabenden monegassischen Familie ab und schaffte es in einer Zeit in die Formel 1 volle Taschen noch ausreichten, um ein Cockpit zu ergattern. Er ging 1994 mit dem Larrousse-Team in die Saison, doch nach 10 Starts war das Geld alle und eine kurze, punktelose F1-Karriere zu Ende. Sein Karriere nahm allerdings bei den GTs eine positive Wendung. Mit Oreca wurde Beretta 1998 GT2-Meister, 1999 und 2000 mit Karl Wendlinger Champion der American Le Mans Series auf der Viper. Die Beiden erzielten auch je einen Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans 1999 und 2000. Seit 2004 hat Beretta, nun als Corvette-Werksfahrer, noch drei Le Mans-Klassensiege und zwei ALMS-Meistertitel nachgelegt.

*

Ross Brawn 23/11/1954, Ross Brawn is born in Manchester, UK.

Ross Brawn’s carrer in motorsport began with March in 1976 and taking him via Williams, the now-defunct FORCE-Beatrice-Haas and Arrows Formula 1 teams to Tom Walkinshaw’s Jaguar sports car team. He succeeded in designing the cars which won the 1991 Sportscar World Championship. Later that year, Walkinshaw would promote Brawn to technical director of the Benetton Formula 1 team the Scot became involved with, helping them win back-to-back world driver championships in 1994 and 1995 with Michael Schumacher at the helm. Ross Brawn followed Schumacher to the Ferrari F1 team in 1996. After a few „rebuilding“ years, Ferrari regainws glory in 1999 by winning the first of six consecutive contructor titles as well as five consecutive drivers titles for Schumacher, beginning in 2000. After a break in 2007, Brawn returned to F1 working for the Honda F1 Team in 2008.

*

Juan Jover 23/11/1903, Juan Jover Sañés wird geboren in Barcelona, Spanien.

Der spanische Motorrad-Rennfahrer Juan Jover versuchte sich mit Erfolg bei Sportwagenrennen und dann auch in Monoposti. Auch vereinzelte Formel 1-Starts, hauptsächlich bei Grands Prix auf spanischem Boden, hat der Katalane im Lebenslauf stehen. Er starb bei einem misteriösen Verkehrsunfall, sein Pegaso-Sportwagen stürzte die Klippen einer Küstenstrasse zwischen Sitges und Barcelona hinab.

Geboren: 23. November 1903 in Barcelona, Spanien;
Verstorben: 28. Juni 1960 in Sitges, Spanien, 57 Jahre alt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s