Nelson Piquet, B&S McLaren M23B, GP Austria 1978

Die Lösung zur gestrigen Fangfrage: Die Rede war von Nelson Piquet, hier in Bob Sparshots BS Fabrications McLaren M23B beim Grossen Preis von Österreich 1978 mit Chesterfield-Sponsorlogos. Dies war der zweite Grand Prix-Start der Karriere des späteren dreifachen Weltmeisters.

*

Carlo Abarth 24/10/1979, Carlo Abarth stirbt.

Weitestgehend als Fiat-Tuner bekannt, war Carlo Abarth ein fünffacher Motorrad-Europameister. Als Cisitalia-Rennleiter und Technikchef setzte er die von Porsche entworfenen Formel 1-Rennwagen mit Mittelmotor und Allradantrieb ein. Doch die Kostenexplosion in der F1 machte Cisitalia den garaus. Abarth zog die Sportwagen aus der Konkursmasse ab und setzte sie unter dem Namen Abarth Cisitalia weiter ein.

Geboren: 15. November 1908 in Wien, Österreich;
Verstorben: 24. Oktober 1979 in Wien, Österreich, 70 Jahre alt.

*

Mart�n de Alzaga Unzué, 1982 15/11/1982, Martín Máximo Pablo de Alzaga Unzué stirbt.

‘Macoco’ de Alzaga war in den 20ern beiderseits des Atlantiks ein Promi. Beim 500 Meilen-Rennen von Indianapolis war er als Bugatti-Werksfahrer am Start und nahm in jenem Jahr auf einem Miller 122 auch am Grand Prix von Italien teil. In beiden Fällen ohne nennenswertem Resultat. 1924 gewann der gebürtige Argentinier dafür auf einem 4,9-Liter Sunbeam den Coupe de l’Autodrome de Miramas, einer Rennstrecke in der Nähe von Marseilles, und zwar mit einem Start-und-Ziel-Sieg.

Geboren 25. Januar 1901 in Buenos Aires, Argentinien;
Verstorben: 15. November 1982 in Buenos Aires, Argentinien, 81 Jahre alt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s