Montag,

Veröffentlicht: 3 November 2008 in Formel 1, Grand Prix
Schlagwörter:, , , , , ,

Ayrton Senna, Aidelaide 1991

3. November – Die Titelentscheidung der Saison 1991 war bereits beim vorherigen Lauf in Suzuka gefallen, da versoff der Finallauf in den Strassen von Adelaide. Wortwörtlich. Dauerregen erzeugte rund um den Strassenkurs gefährliches Aquaplaning und die Rennleitung sah sich gezwungen das Rennen nach nur 14 Runden abzubrechen. Weltmeister Ayrton Senna wurde zum Sieger des kürzesten GP aller Zeiten erklärt.

*

Helmuth Koinigg, 1974 6/10/1974, Helmuth Koinigg stirbt

Im Sog von Rindt, Marko und Lauda stürmte Helmuth Koinigg durch die Nachwuchskategorien und der Wiener war überglücklich sich für die letzten Rennen der Saison 1974 ein Cockpit sichern zu können. Ein Traum wurde wahr und natürlich bedeutete dies auch eine grossartige Chance sich in der Formel 1 durch gute Leistung zu etablieren. Auf den Tag genau ein Jahr, nachdem François Cevert sein Leben an den Leitplanken von Watkins Glen hatte lassen müssen, wurde auch Koinigg in seinem Surtess ein Opfer der eigentlich zum Schutz der Fahrer gedachten Metallschienen.

Geboren: 3. November 1948 in Wien, Österreich;
Verstorben: 6. Oktober 1974 in Watkins Glen, USA, 25 Jahre alt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s