mika-hakkinen-mclaren-mp4-14-suzuka-1999.jpg

31. Oktober – Eines der meistumstrittenen WM-Finale der Geschichte der Formel 1 wird durch einen Sieg von Mika Häkkinen 1999 in Suzuka entschieden. Nach dem vorletzten WM-Lauf in Sepang, bei dem die Ferrari von Eddie Irvine und Michael Schumacher zunächst wegen nicht dem Reglement entsprechenden Windleitprofilen disqualifiziert worden waren, dann aber per Entscheid des FIA-Weltrates wieder in die Wertung genommen wurden, war der Finne in der wenig beneidenswerten Situation den Finallauf in Japan gewinnen zu müssen, um den Titel doch noch Tabellenleader Eddie Irvine zu entreissen. Aber genau das tat Mika am Rennsonntag, trotz konstanten Druck von Michael Schumacher.

*

derek-bell-2007.jpg 31/10/1941, Derek Bell wird geboren in Pinner, England.

Der Formel 2-Vize-Europameister von 1970, am Steuer von Tom Wheatcrofts Brabham BT30, bekam nie eine vernünftige Chance auch in der Formel 1 sein Talent unter Beweis zu stellen. Auch wenn die Liste der Teams mit so klangvollen Namen wie Ferrari und McLaren beginnt, aber eben mit Surtees und Tecno endet. Dafür machte Bell bei Sportwagen-Rennen stets eine gute Figur, wurde 1986 und 1987 Weltmeister, gewann fünfmal die 24 Stunden von Le Mans, dreimal die 24 Stunden von Daytona. Bell wurde 1986 für seinen Verdienste um England im Motorsport von Königin Elisabeth geadelt und ist heute als TV-Kommentator bei einem US-Sender tätig, nebst Gastauftritten bei Klassik-Veranstaltungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s