alex-soler-roig-march-711.jpg

29. Oktober – Eine bessere Ausrede, um einmal einen March 711 aus dem Jahre 1971 zu zeigen, an dessen Steuer nicht Ronnie Peterson kurbelt, als der Geburtstag von Alex Soler-Roig, gibt es an diesem Mittwoch wohl kaum. Der Spanier pilotierte das Gefährt mit seinem klassisch offenen Helm fünf Grands Prix lang, bevor er die Zahlungen an Max Mosley und Partner wegen der ihm widerfahrenen ungleichen Behandlung einstellte.

*

tiff-needell-2007.jpg 29/10/1951, Timothy Richard Needell wird geboren in Havant, England.

Tiff Needell kämpfte sich bis in die japanische Formel 2 vor und fand uaf diesem damals ungewöhnlichen Weg zu einem Formel 1-Cockpit bei Ensign. Viel Ehrgeiz, aber auch notorischer Geldmangel verband Fahrer und Team. Ohne konkrete Chance auf eine echte chance in der Formel 1, wechselte Needell zu den Tourenwagen, fuhr in BMW´s sensationeller Procar-Serie und war von den späten 80ern bis zu den 90ern fester Bestandteil der Sportwagen und GT-Szene, wo er letzte Sternstunden mit dem Lister Storm feierte. Danach wechselte Needell in den Journalismus, neben seinen Kolumnen zur Formel 1 hatte er grossen Erfolg mit seinen Beiträgen bei der der legendären Auto-Sendung im englischen TV-Sender BBC.

*

louis-rosier.jpg 29/10/1956, Louis Rosier stirbt.

Rosier war ein stets sehr taktischer Fahrer, nahm an 38 Grands Prix teil und feierte auf Talbot-Lago mehrere Siege, wenn auch bei nicht zur WM zählenden Rennen. Er wurde zum Dauersieger in der französischen Meisterschaft, die er von 1949 bis 1952 ebenso gewann, wie 1950 die 24 Stunden von Le Mans. Er starb in seinem Ferrari beim Coupe du Salon 1956, einem Sportwagen-Rennen in Montlhéry.

Geboren: 5. November 1905 in Chapdes-Beaufort, Frankreich.
Died: 29. Oktober 1956 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich, 50 Jahre alt.

*

alex-soler-roig.jpg 29/10/1932, Alex Soler-Roig wird geboren in Barcelona, Spanien.

Ein betuchter spanischer Motorsport-Halbprofi, der es immerhin zu 9 Grands Prix brachte. In der Sportwagen-Szene und im Tourenwagen war er allerdings ungleich erfolgreicher. Das 6-Stunden-Rennen von Jarama gewann er 1970 zusammen mit Jochen Rindt auf seinem Porsche 917, mit dem er auch die spanische Meisterschaft dominierte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s